SuchenSitemapKontaktImpressum
Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Agrarökonomie
Prof. Langbehn



Siegel der Agrar-Fakultät
 
Prof. Dr. Cay Langbehn (em.)

 
Cay Langbehn wurde 1936 in Ostholstein geboren. Er besuchte das Freiherr vom Stein-Gymnasium in Oldenburg/Holstein, wo er 1956 das Abitur ablegte. Nach einer Landwirtschaftslehre und anschließender Gehilfenprüfung studierte er Landwirtschaft an den Universitäten Göttingen und Kiel. Im Anschluß an das Diplomexamen arbeitete Langbehn ab 1961 als Doktorand am Kieler Institut für Landwirtschaftliche Betriebs- und Arbeitslehre und promovierte 1963 an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Kiel. Es folgte eine vierjährige Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent beim "Altmeister" der Landwirtschaftlichen Betriebslehre Prof. Dr. Georg Blohm in Kiel.

Ein Stipendium der Kellogg-Stiftung ermöglichte ihm anschließend einen Studien- und Forschungsaufenthalt in den USA, wo er sich an der Purdue University in Lafayette/Indiana vor allem mit Problemen des einzelbetrieblichen Wachstums in der Landwirtschaft befaßte. 1970 habilitierte Langbehn an der Agrarwissenschaftlichen Fakultät der Universität Kiel. Im gleichen Jahr erfolgte die Ernennung zum Universitätsdozenten.

1972 übernahm Langbehn für ein Semester die Vertretung des Lehrstuhles für Wirtschaftslehre des Landbaus an der Technischen Universität München und erhielt im gleichen Jahr einen Ruf auf den Lehrstuhl für Landwirtschaftliche Betriebslehre der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nach einsemsteriger Vorlesungstätigkeit in Gießen folgte Langbehn 1973 einem Ruf auf den Lehrstuhl für Angewandte Landwirtschaftliche Betriebslehre der Christian-Albrechts-Universität Kiel und wurde dort zum Ordentlichen Professor und Institutsdirektor ernannt.

Der Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeiten liegt, wie eine umfangreiche Publikationsliste belegt, im Bereich der Produktionswirtschaft und Entwicklung landwirtschaftlicher Betriebe.

Außerhalb seiner Tätigkeit als Forscher und Hochschullehrer hat Cay Langbehn vielfältige Funktionen übernommen: Innerhalb der Universität beispielsweise das Amt des Wahlsenators im Akademischen Senat der Universität Kiel über mehrere Wahlperioden sowie das Amt des Dekans (1985-1987) und des Prodekans (1987-1989) der Agrarwissenschaftlichen Fakultät der Universität Kiel. Im Jahre 1990 wurde Langbehn für drei Jahre zum Prorektor der Universität Kiel gewählt.

Im außeruniversitären Bereich sind hervorzuheben die Tätigkeit als Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (1980-1988) sowie der Vorsitz der wissenschaftlichen Gesellschaft der Agrarökonomen in der Bundesrepublik Deutschland (GeWiSoLa) von 1984-1987.

Cay Langbehn ist Honorarprofessor der Zhejiang University in Hangzhou, P.R. China, und Ehrenmitglied der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus.

Cay Langbehn wurde zum 31. März 2001 emeritiert.

Veröffentlichungen

 




Verantwortlich für die Pflege dieser Seite: Webmaster, Tel. 880-4823